HIGHLIGHTS - Internationale Kunstmesse München

Viel Neues auf der HIGHLIGHTS 2015

Von Mittwoch, den 28. Oktober bis Sonntag, den 1. November 2015, können Kunstfreunde in der Münchner Residenz erneut herausragende Exponate von der Antike bis zur Klassischen Moderne und auch ausgewählte Kunst nach 1945 hautnah erleben. Unter 56 handverlesenen HIGHLIGHTS-Ausstellern sind erstmals auch Gäste von der Biennale Internazionale dell‘Antiquariato di Firenze. Damit begründen die beiden traditionsreichen Kunstmessen Italiens und Deutschlands eine langfristige Partnerschaft, in deren Rahmen auch HIGHLIGHTS-Händler in der Kunstmetropole am Arno ausstellen werden.

Eine Liste mit allen Einzelausstellern 2015 finden Sie hier.

„So viele weltweit führende Galerien sind an keiner anderen deutschen Messe anzutreffen, in entsprechend musealen Höhen ist das Angebot angesiedelt.“ (SZ) Das Resümee, das die Süddeutschen Zeitung und andere Medien nach der HIGHLIGHTS Internationale Kunstmesse 2014 gezogen haben, war für das Organisatorenteam aus dem Kreis der Münchner Kunsthändler Bestätigung und Antrieb zugleich.

In diesem Jahr möchten die Münchner Kunsthändler um Konrad O. Bernheimer und Georg Laue die Erfolgsgeschichte im Kaiserhof der Münchner Residenz mit einer internationalen Kooperation fortsetzen und damit die Strahlkraft der Münchner Kunstschatz-Messe stärken.

Neben Fabrizio Moretti dem Generalsekretär, und Giovanni Pratesi, dem ehemaligen Präsident der Biennale, werden renommierte Händler wie W. Apolloni, Riccardo Bacarelli, Bruno Botticelli, die Römerin Alessandra Di Castro Enrico Frascione, Carlo Orsi, Walter Padovani sowie Robilant & Voena an einem Gemeinschaftsstand im Kaiserhof der Münchner Residenz ausstellen.

Mehr Information finden Sie hier in unserer Pressemitteilung.

Film zur HIGHLIGHTS

Impressionen von der HIGHLIGHTS 2014

Lichtinstallation lässt Residenz erstrahlen

Lichtinstallation

"Lights On" hieß es dieses Jahr während der HIGHLIGHTS in den Straßen rund um das Brienner Quartier. Gemeinsam mit dem zweiten Bürgermeister Josef Schmid und in Kooperation mit den Verantwortlichen des Brienner Quartiers brachten die Initiatorinnen der HIGHLIGHTS das Viertel in Münchens Innenstadt zum Leuchten.

Der Berliner Künstler Philipp Geist zeigte eine spektakuläre Videokunst-Fassaden-Installation an der Residenz – dem Eingangstor zur HIGHLIGHTS. Dabei verzichtete der Künstler auf den Einsatz von Leinwänden und projizierte direkt auf Teile der Fassade. Es entstand ein Zusammenspiel zwischen der konkreten, greifbaren Wand und der poetischen, malerischen, künstlerischen Umsetzung der Projektion.

Das Magazin zur Messe

Das Magazin zur Messe

Wir freuen uns, Ihnen das HIGHLIGHTS Messemagazin in Kooperation mit AD – Architectural Digest, der renommierten Fachzeitschrift für Interior, Stil, Design, Kunst und Architektur des Condé Nast Verlags präsentieren zu können. Das Redaktionsteam um Barbara Kraus hat ein Magazin erstellt, das neben wichtigen Informationen zur Messe viele inspirierende Beiträge rund um den Kunsthandel bietet.

Auf 132 Seiten folgen Sie dem Bellotto-Restaurator Wolf Zech in seine Werkstatt, erfahren von Prof. Peter Raue welche Folgen das Kulturgutschutzgesetz für Kunstsammler hat und verrät Ihnen AD-Chefredakteur Oliver Jahn, welches Buch er als Lesestoff im Münchner Kunstherbst empfiehlt.

Es erwartet sie ein spannendes Magazin und zugleich,eine schöne Bebilderung unserer Vorfreude auf die diesjährige HIGHLIGHTS. Hier können Sie das Magazin als E-Paper lesen.

HIGHLIGHTS HOTELEMPFEHLUNGEN

Sind Sie noch auf der Suche nach einem Hotel für Ihren Aufenthalt während der Messe in München? Dann werfen Sie doch einen Blick in unsere Hotelempfehlungen. Unsere sorgfältig ausgewählten Partnerhotels machen Ihnen gerne ein individuelles Angebot.

Kunstherbst München

Objekt des Monats

OBJEKT DES MONATS AUGUST – „Halskette Gold und Bergkristall“

Unser Objekt des Monats ist ein wahres Schmuckstück! Hergestellt wurde es in den 1970ern von dem griechischen Goldschmied und Juwelier Illias Lalaounis. Er verarbeitet hauptsächlich Gold und lässt sich stark von Astronomie, Natur und Biologie anregen. Auch unser Objekt des Monats scheint von der Natur inspiriert zu sein: Die goldene Halskette mit ihrer organischen Form in Kombination mit dem Bergkristall, der an einen frischen Tautropfen erinnert. Dieses wunderbare Highlight wird im Oktober auf unserer Messe vom niederländischen AusstellerVDK Jewels auf der HIGHLIGHTS präsentiert.

Illias Lalaounis, Griechenland 1970'er, Gelbgold 18k und Bergkristall, 21cm x 12,5cm, Courtesy VDK Jewels

"Italienische Messe dockt an"

»Kunstherbst München auf BR 2«

Mitten in der Kunstmessesaison: Die "Kunstherbstmuenchen", eine neue Webseite, bringt viele Zugänge zur Kultur – Gespräch mit Daniela Dölling und Raffaela von Salis" auf BR2 kulturLeben

Das HANDELSBLATT berichtet:

"Strategische Maßnahmen"

Artikel online lesen

Laut Handelsblatt gibt "die elf Galerien starke Delegation der HIGHLIGHTS" der Internationalen Antiquitätenbiennale von Florenz neuen Aufwind. Auch wir blicken dieser wunderbaren Kooperation freudig entgegen!

DIE SÜDDEUTSCHE ZEITUNG BERICHTET:



Artikel aus der SZ vom 8.11.2014

Das »Handelsblatt« berichtet:

"Ganz bei sich angekommen"

Artikel zum Download (PDF)

(c) Handelsblatt GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

SPENDEN FÜR DIE RESTAURIERUNG DER ST. GEORGS-UHR

Vor wenigen Wochen konnte der Spendenscheck aus der Benefizauktion des HIGHLIGHTS Dinners 2013 an die Bayerische Schlösserverwaltung überreicht werden. Die Spende ermöglicht die Restaurierung der St-Georgs-Prunkuhr vom Münchner Hofuhrmacher Paul Graff aus dem
18. Jahrhundert, die Teil der Residenzsammlung und damit einer der weltweit größten Sammlungen historischer Uhren ist. „Die Spende bringt ein einzigartiges Kunstobjekt, das eines der herausragenden Stücke der Uhrensammlung der Residenz München ist, wieder zum Glänzen“, bedankte sich Bernd Schreiber, Präsident der Bayerischen Schlösserverwaltung.

Konrad O. Bernheimer und die HIGHLIGHTS

»1 ist mir wichtig«

Foster Huntington fragt Thomas von Salis, Kunsthändler Salzburg. Projekt „1 ist mir wichtig"

Foster Huntington fragt Konrad O. Bernheimer, Kunsthändler München / London. Projekt „1 ist mir wichtig"

Foster Huntington fragt Florian Eitle-Böhler, Kunsthändler Starnberg. Projekt „1 ist mir wichtig"

Foster Huntington fragt Oliver Jahn, Chefredakteur der AD, München. Projekt „1 ist mir wichtig"

»1 ist mir wichtig«

Mit dem Projekt „1 ist mir wichtig“ möchte die Allianz Deutschland AG, Prime Partner der HIGHLIGHTS, die Menschen dazu anregen, sich Gedanken darüber zu machen, was ihnen wirklich wichtig ist.
Hierzu hat die Allianz Deutschland den amerikanischen Künstler und Fotografen Foster Huntington als Projektbotschafter gewonnen. Huntington reist seit 2011 mit seinem VW Bus mit der Frage: „Was würden Sie mitnehmen, wenn Ihr Haus brennt?“ quer durch die USA. Die Antworten dokumentierte er fotografisch und schriftlich auf seinem Blog „theburninghouse.com“.
Als Allianz Projektbotschafter ist Foster Huntington seit April 2013 nun auch durch Deutschland gereist und hat Menschen vor Ort befragt, was ihnen wichtig ist.
Die Arbeitskreis-Mitglieder der HIGHLIGHTS, Thomas von Salis und Florian Eitle, sowie Oliver Jahn, Chefredakteur unseres Medienpartners AD haben auf diese universelle Frage ihre ganz eigene, individuelle Antwort gefunden.

Einzigartig in ihrer Vielfalt und geschichtlichen Bedeutung: die von der Bayerischen Schlösserverwaltung betreuten Burgen, Paläste, Festungen und Schlösser im Freistaat.
© Udo Tschimmel / MediaProjects

  
Bookmark and Share