Stand: 28

Galerie Schlichtenmaier

Kunst der Moderne
Noch nie war die Kunst so vielfältig wie im 20. Jahrhundert. Das liegt an den Wagnissen, die ihre Vertreter Ende des 19. und im ersten Drittel des letzten Jahrhunderts eingingen – die einen eher bewahrend, die anderen innovativ. Dass der südwestdeutsche Raum hier eine wichtige Rolle spielt, sieht man, wenn man die Künstler von Max Ackermann bis Richard Ziegler aufruft. Die Galerie Schlichtenmaier führt souverän durch diese Fülle an Positionen.
Kunst nach 1945
Es gab nach 1945 keine Stunde Null – aber viele Sternstunden der Kunst. Die abstrakten und figurativen Künstler bezogen Stellung, die europäischen Nachbarn und die USA setzten Maßstäbe und die Avantgarden der 1960er und 1970er Jahre mobilisierten ungeahnte kreative Kräfte. Die Galerie Schlichtenmaier konzentriert sich hier auf die Szenen in Deutschland, verschließt sich aber nicht vor den internationalen, faszinierenden Strömungen der Kunst.
Zeitgenössische Kunst
»Sobald eine Mode allgemein geworden ist, hat sie sich überlebt« (Maria Freifrau von Ebner-Eschenbach). Deshalb sucht die Galerie Schlichtenmaier das Besondere in der Kunst, das auch noch in der Zukunft Bestand hat. Unsere zeitgenössischen Künstler sind unverwechselbar, loten die Grenzen der traditionellen Gattungen aus, die keineswegs ausgedient haben. Dabei weisen sie in einer komplexer gewordenen Welt keine einfachen, sondern überzeugende Wege.

Schloss Dätzingen / Kleiner Schlossplatz 1 / 11
71120 / 70173 Grafenau / Stuttgart
Deutschland

Tel.: +49 7033 413 94
Mob.: +49 177 230 95 94
info@schlichtenmaier.de
https://www.schlichtenmaier.de